Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Effekte elterlicher Bewältigungskompetenzen und -inkompetenzen auf die Sozialkompetenz und die Schulanpassung von Kindern im frühen Grundschulalter

Transmission of marital conflict on the social and school adaptation of elementary school children

  • Die vorliegende Arbeit untersucht die differentiellen Beziehungen zwischen dem Konfliktbewältigungsverhalten der Eltern in der Partnerschaft und der sozialen sowie schulischen Anpassung der zugehörigen Kinder. Neben destruktiven Varianten des partnerschaftlichen Umgangs mit Konflikten und Verhaltensproblemen der Kinder werden konstruktive Strategien der Konfliktbewältigung und sozial kompetentes kindliches Verhalten untersucht. Als potentieller Wirkmechanismus wird die Bedeutung des elterlichen Erziehungsverhaltens als Mediator dieser Beziehungen betrachtet. Im Rahmen des DFG-Projektes „Bewältigungskompetenzen in Erwachsenenpartnerschaften und ihre Transmission auf angehörige Kinder“ wurden 147 Elternpaare von Kindern im frühen Grundschulalter zu zwei Messzeitpunkten im Abstand von einem halben Jahr mittels eines umfangreichen Fragebogenpaketes schriftlich anonym befragt. Für ein Drittel der Stichprobe liegen zusätzlich Lehrerbeurteilungen der schulischen Anpassung der Kinder vor. Neben direkten Zusammenhängen zwischen dem elterlichen Konfliktverhalten in der Partnerschaft und dem Sozialverhalten der Kinder bestehen indirekte Zusammenhänge über das Erziehungsverhalten der Eltern. Dabei lassen sich Belege für die Idee des Spillover von der Paar- auf die Eltern-Kind-Beziehung sowie für eine reduzierte Verfügbarkeit der Eltern angesichts eigener Konflikte finden. Neben den bekannten Nachteilen destruktiven Konfliktverhaltens stellt diese Studie positive Effekte eines konstruktiven Bewältigungsverhaltens in der Partnerschaft heraus ebenso wie die Bedeutung positiven Erziehungsverhaltens.
  • The study longitudinally investigates differential relations of parents’ specific coping strategies during marital conflicts with the social and school adjustment of their children. In addition to examining destructive methods of handling marital conflicts and child adjustment problems, constructive conflict resolution and children’s social competence were assessed. Parenting is considered as a possible mediating mechanism. Data came from the “Coping in close relationships and transmission on children” project funded by the German Research Foundation (DFG). A sample of N = 147 couples with elementary school children completed a comprehensive questionnaire package at two measurement points spaced 6 months apart. Additional assessments of children’s school adaptation were obtained from teachers for a third of the sample. Results showed direct and indirect associations between dimensions of interparental conflict behavior and child psychological adjustment, supporting the mediating role of parenting behaviors. There is support for the spillover hypothesis as well as for the hypothesis of diminished parental availability in the presence of interparental conflict. In addition to replicating the well known negative effects of destructive conflict behavior, the study demonstrates the relevance of constructive coping strategies in the couple’s relationship and of positive parenting for the development of a positive social adjustment of the child.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Sabine Franiek
URN:urn:nbn:de:bsz:lg1-opus-30058
Advisor:Barbara Reichle
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Publishing Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften
Date of final exam:2009/07/01
Release Date:2010/01/04
Year of Completion:2009
Tag:Bewältigungsstrategie; Transmission; soziale bzw. schulische Anpassung
child social behavior; coping strategies; longitudinal study; marital conflict; parenting
GND Keyword:Erziehungsstil; Grundschulkind; Konfliktbewältigung; Längsschnittuntersuchung; Partnerschaftskonflikt; Schulleistung; Sozialverhalten
Faculties:Fakultät für Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften / Institut für Psychologie und Soziologie
DDC class:100 Philosophie und Psychologie / 150 Psychologie
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung