Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 273
Back to Result List

Lesegespräche für Erstleser - eine qualitative Studie in Klasse 1 und 2

  • Gegenstand der Forschungsarbeit ist die Entwicklung, Erprobung und theoriegeleitete Analyse des Konzepts „Lesegespräche für Erstleser“. Im Mittelpunkt der empirischen Studie steht die gesprächsanalytische Untersuchung der Lesegespräche unter zwei Gesichtspunkten: Zum einen werden Leseverstehensprozesse von Leseanfängern und schwachen Lesern in einem ko-konstruktiven Setting beschrieben. Zum anderen werden die Interaktionsroutinen der am Gespräch beteiligten Leseanfänger und Erwachsenen analysiert. Dabei werden Zusammenhänge zwischen der Art und Weise der Gesprächssteuerung und den Verstehensprozessen der Erstleser aufgezeigt. Im theoretischen Teil der Arbeit findet eine Auseinandersetzung mit der Lesesozialisationsforschung sowie der Forschung zur Lesekompetenz und zum Leseprozess statt. Auf dem Hintergrund der Ergebnisse der Studie werden Konsequenzen für Lesedidaktik und Leseförderung diskutiert.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Cornelia Jooß
URN:urn:nbn:de:bsz:lg1-opus4-6168
Referee:Arne Wrobel, Hans-Werner Huneke
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Publishing Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Kultur- und Naturwissenschaften
Date of final exam:2018/11/28
Release Date:2019/04/05
Year of Completion:2018
Tag:Klasse 1 und 2; Leseförderung; Lesegespräche; Mündlichkeit; Schriftlichkeit
GND Keyword:Deutschdidaktik; Erstleser; Grundschule; Leseförderung; Lesekompetenz; Lesenlernen
Pagenumber:327, Anhang 285
Faculties:Fakultät für Kultur- und Naturwissenschaften / Institut für Sprachen
DDC class:400 Sprache / 400 Sprache, Linguistik
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International