Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 2 of 9
Back to Result List

Freizeitinformatik – Elemente für eine innovative Wissenschaftsdisziplin

Leisure informatics – elements of an innovative scientific discipline

  • Die Bedeutung der Informatik ist in Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft unbestritten. Die Wichtigkeit der Informatik an der Schnittstelle mit anderen Wissenschaften lässt neue Wissenschaftsdisziplinen wie die Bioinformatik, die Geoinformatik oder die Medieninformatik entstehen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Elementen für eine innovative Wissenschaftsdisziplin, die Informatik und Freizeitwissenschaft verknüpft. Auf der Grundlage zentraler Informatikkonzepte und der wichtigsten Freizeitbereiche wird die Wissenschaftsdisziplin Freizeitinformatik konzipiert. Eine so genannte freizeitinformatische Domänenmatrix ist zentraler Ausgangspunkt für die Bestandsaufnahme zur Freizeitinformatik. Unter Benutzung der bewerteten freizeitinformatischen Domänenmatrix und Methoden zur Generierung von Lösungsideen (Variations-, Kombinations-, Analogiemethode) wird ein Entwicklungsfeld für die Freizeitinformatik aufgebaut, das sich durch neue Lösungsideen auszeichnet. Von besonderer Wichtigkeit ist dabei auch der Einsatz der so genannten Problemschaffungsmethode, die gleichsam rückwärts innovative Probleme für das Entwicklungsfeld der Freizeitinformatik beschafft. Eine Machbarkeitsstudie, welche den so genannten FitnessReminder zum Gegenstand hat, exemplifiziert die wesentlichen Aktivitäten und Ergebnisse in einem Innovationsprozess, der zum Entwicklungsfeld für die Freizeitinformatik führt.
  • The role of computer science for society, science, and the economy is beyond controversy. Its importance at the interface with other scientific disciplines has created new scientific fields such as bioinformatics, geoinformatics, or media informatics. The present thesis focuses on the elements to establish an innovative scientific discipline that connects computer science and leisure science. Based on central concepts of computer science and on important leisure areas the new scientific discipline leisure informatics is conceptualized. A so-called domain matrix of leisure informatics is the starting point for an inventory of leisure informatics. By utilizing the evaluated domain matrix of leisure informatics as well as methods for problem solving (variation method, combination method, and analogy method), a developmental area for leisure informatics is assembled that is characterized by new solution ideas. In this context, the application of the so-called problem finding method is of particular importance. It allows to generate innovative problems for the developmental area of leisure informatics by working backwards. A feasibility study of the so-called FitnessReminder exemplifies the fundamental activities and results of an innovation process that leads to the field of leisure informatics.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Thomas Reuter
URN:urn:nbn:de:bsz:lg1-opus-30214
Advisor:Andreas Zendler
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Publishing Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Kultur- und Naturwissenschaften
Date of final exam:2010/11/17
Release Date:2010/12/07
Year of Completion:2010
Tag:Freizeitinformatik; Informatikkonzepte; Problemschaffungsmethode; freizeitinformatische Domänenmatrix
Leisure informatics; central concepts of computer science; domain matrix of leisure informatics; problem finding method
GND Keyword:Angewandte Informatik; Freizeit; Innovation
Faculties:Fakultät für Kultur- und Naturwissenschaften / Institut für Mathematik und Informatik
DDC class:000 Allgemeines, Informatik, Informationswissenschaft / 000 Allgemeines, Wissenschaft / 004 Informatik
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung