Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 9 of 9
Back to Result List

Operationsverständnis des Addierens und Subtrahierens bei Förderschülern im 3. Schuljahr: Kindliche Übersetzungen zwischen ikonischer und symbolischer Darstellung von Operationen

  • Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Standardoperationen Addition und Subtraktion sowie dem dazugehörigen Operationsverständnis. Die durchgeführte Untersuchung befasst sich mit der Übersetzung von ikonischen Darstellungen in symbolische Zahlensätze. Schwerpunktmäßig geht es in der Untersuchung jedoch nicht darum, eine Kategorisierung des Operationsverständnisses der Kinder vorzunehmen, sondern vielmehr darum, welche ikonischen Darstellungsformen weniger fehleranfällig sind, welche eindeutiger sind und welche eine größere Vielfalt von Übersetzungen begünstigen. Weiterhin soll herausgefunden werden, nach welchem Verständnis die Darstellungen gedeutet werden und ob es zwischen Jungen und Mädchen bedeutende Unterschiede gibt. Ebenfalls von Interesse sind Unterschiede zwischen den teilnehmenden Schulen, wobei diese nur zu Vermutungen führen können und keine Ursachenanalyse vorgenommen wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Monika Burkhardt
URN:urn:nbn:de:bsz:rt2-opus-418
Document Type:Working Paper
Language:German
Release Date:2009/01/21
Year of Completion:2008
Tag:Operationsverständnis; ikonische Darstellung; symbolische Darstellung
GND Keyword:Addition; Mathematik; Sonderpädagogik; Sonderschule; Subtraktion
Faculties:Fakultät für Sonderpädagogik
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung