Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 9 of 25
Back to Result List

Förderung semantischer Fähigkeiten am Beispiel eines Erstklässlers der Schule für Sprachbehinderte

  • In der vorliegenden Arbeit wird gezeigt, wie Sprachförderung durch Semantik für ein Kind bedeutsam wird. Bei diesem Kind der ersten Klasse wurde der Bereich Semantik unter Einbezug der Schriftsprache gefördert. Im Bereich Semantik wird speziell auf die Strukturierung von inhaltlich komplexeren Äußerungen eingegangen und exemplarisch semantische Felder erarbeitet, mit dem Ziel, dem Kind Strategien für die selbständige Erweiterung des Wortschatzes zu geben. Es werden die Maßnahmen und Methoden vorgestellt, anhand derer kommunikative und semantische Fähigkeiten des Kindes diagnostiziert und gefördert wurden. Im Anhang können zahlreiche Praxisbeispiele eingesehen werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Constanze Rothfuss
URN:urn:nbn:de:bsz:rt2-opus-1745
Document Type:Working Paper
Language:German
Release Date:2014/04/24
Year of Completion:2013
Tag:Kommunikationsstörung; Metakommunikation; Semantik; Sprachentwicklung; Sprachförderung
GND Keyword:Sonderpädagogik; Sprachbehinderung; Sprachverständnis; Textverständnis; Wortschatzerweiterung
Faculties:Fakultät für Sonderpädagogik
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung