Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 3 of 25
Back to Result List

Das religionspädagogische Konzept „Godly Play“ an Schulen für Erziehungshilfe

  • Das religionspädagogische Konzept „Godly Play“ findet immer häufiger Einzug in den Religionsunterricht, auch an Sonderschulen. Die vorliegende Arbeit überprüft, inwieweit der Religionsunterricht und das Konzept Godly Play an Schulen für Erziehungshilfe eine Rolle spielen und inwiefern es in einer weiteren Entwicklung etabliert werden kann. Einer theoretischen Grundlegung schließt sich eine empirische Studie in einer vierten Klasse einer Schule für Erziehungshilfe an. Aufgrund der Ergebnisse der Videoanalysen von zwei kompletten Godly Play-Einheiten und der ausgewerteten Interviews mit den Schülern und dem Lehrer, konnten Hypothesen aufgestellt werden, welche in einer weiteren, größer angelegten Feldstudie überprüft werden können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Madeleine Leitz
URN:urn:nbn:de:bsz:lg1-opus4-3728
Document Type:Working Paper
Language:German
Release Date:2015/10/30
Year of Completion:2013
Tag:Das Gleichnis vom verlorenen Schaf; Kriterien für Videoanalyse; Unterrichtsmitschnitt
GND Keyword:Godly Play; Religionspädagogik; Religionsunterricht; Schule für Erziehungshilfe; Sonderpädagogik; Theologie; empirische Studie; videogestützte Untersuc
Faculties:Fakultät für Sonderpädagogik
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung